[English below]

Suche nach Beiträgen für Brav_a #10!
Brav_a sucht nach neuen Beiträgen!

Die Brav_a ist ein queer-feministisches D.I.Y. (Do It Yourself) Zine, das sich im Stil einer Teenie-Zeitschrift teils ernst, teils ironisch mit Themen wie Liebe, Sex, (Körper-, Beziehungs-, Hetero-, Homo-) Normativität, Polyamorie, der queer-feministischen Szene und vielem mehr beschäftigt. (Zine? Queer-Feminismus?)

Das erste Heft erschien im Juli 2012, nun suchen wir schon für die 10. Ausgabe eure Beiträge! Sie können auf Englisch oder Deutsch, ernst oder witzig sein und sollten am besten sowohl für Teenager als auch erfahrene (Queer-) Feminist_innen verständlich sein. Die Deadline ist der 28. Februar 2018.

Wie immer könnt ihr uns Beiträge zu allen möglichen Themen schicken, aber wir haben uns auch wieder zwei Schwerpunktthemen ausgedacht. Eins davon soll „Veränderung“ sein, das andere „Eltern“.

Beides sind sehr offene Themen und welche Erfahrungen oder Gedanken ihr dazu mit uns teilen wollt, ist ganz euch überlassen! Als Inspiration könnte das Thema Veränderungen zum Beispiel Gründe und Gefühle zu Ortswechsel aufgrund eines neuen Studiums/Ausbildung/Jobs sein, oder der Abbruch einer Freund*innenschaft oder andere Veränderungen von menschlichen Beziehungen, der Wechsel von WG zum alleine Wohnen oder die plötzliche Feststellung, dass ihr euch bewusst oder unbewusst in einem Aspekt eurer Persönlichkeit oder ganz grundsätzlich verändert habt (oder euch verändern wollt). Als etwas leichteres Thema könnte es auch einfach um ein neues Tattoo oder eine neue Frisur gehen, oder den Wegwurf der Lieblingshose, in die ihr schon seit 7 Jahren nicht mehr reinpasst.

Das Thema Eltern ist ebensoweit auslegbar – von den eigenen (Bio-, Adoptiv-, Pflege-, Wahl- oder nicht vorhandene) Eltern bis hin zu eigener Elternschaft. Eltern sind für die meisten Menschen ein Thema, dass sich nicht so leicht abstreifen lässt und einen das ganze Leben lang beschäftigt. Sie haben uns geprägt, unterstützt und_oder niedergemacht, sie waren Vorbild oder sind das Gegenteil zu dem, wie wir sein wollen. Sie waren nicht da oder sind immer noch viel zu viel da. Oft streiten wir uns mit ihnen und trauern wenn sie sterben. Ein Thema was emotional sehr tief gehen, aber auch bei lustigen Anekdoten über seltsame Familientraditionen landen kann. Beiträge können sich auch um die eigene Elternschaft drehen, vielleicht darüber wie ihr dabei versucht traditionelle Geschlechtsstereotypen in der Erziehung oder Arbeitsverteilung zu durchbrechen und es euch gelingt oder warum es nicht so gut gelingt.

Neben diesen Ideen für Schwerpunkte wollen wir aber auch sehr gerne wieder unsere klassischen Formate drin haben:

  • Psychotest
  • Foto-Love-Story
  • „Voll peinlich!“-Geschichten
  • „Mein 1. Mal“-Geschichten (nicht nur auf Sex bezogen)
  • In & out“ Liste
  • Wenn ihr Lust habt dazu etwas zu schreiben, freuen wir uns auch sehr. Und natürlich sind auch alle anderen Themen super interessant. Die Beiträge können Texte, Comics, Illustrationen, Fotos, Collagen, … von ein paar Zeilen bis mehrere A5-Seiten sein. Und sie müssen wirklich keine literarischen Meisterwerke sein. Wir sind mehr an euren persönlichen Erfahrungsberichten interessiert, als an komplexen theoretischen Abhandlungen. Gerne völlig anonym oder mit Pseudonym. Außer der Foto-Love-Story und dem Cover können wir aus Kostengründen leider nur in Graustufen drucken. Und wie immer können wir euch nichts versprechen, außer dem Fame der Veröffentlichung und ein Freigetränk sollten wir es dieses Mal schaffen eine Release-Party zu organisieren…

    Beiträge bitte an brav_a@gmx.de senden.

    DANKE!!!!

    PS: Und wen wer Lust hat an der nächsten Foto-Love-Story teilzunehmen, eine Plot-Idee hat oder die neuesten queer-feministischen Tipps und Trends für die Zukunft kennt freuen wir uns auch über Nachrichten hierzu! :)

    [English]

    Call for submissions for Brav_a #9

    Brav_a is a queer-feminist D.I.Y. (Do It Yourself) zine in style of a teenmag which partly ironic, partly seriously deals with topics like love, sex (body-, relationship-, hetero-, homo-) normativity, polyamory and much more. (Zine? Queer-feminism?)

    Our first issue was released in July 2012. Now we’re already looking for contributions for our 10th issue! Contributions can be in English or German, serious or funny and should be understandable for teenagers as well as experienced (queer-) feminists. The deadline for the next issue is the 28h of February.

    As always you can send us submissions about all kinds of issues, but we’ve again come up with two focus topics: One is “change”, the other one “parents”.
    Both are topics that are very open in which experiences or thoughts you want to share with us! As an inspiration the topic of change could deal with reasons or feelings about change of location because of studies/apprenticeship/job, or the end of friendships or other changes of human relationships, moving to an other flat share, or the sudden realization that you have already changed – in one aspect or fundamentally (or want to change). A lighter approach could be to write about your new tattoo, a new haircut or how you finally threw out that one pair of pants that you haven’t been able to fit in for the last 7 years.

    The topic of parents is very open to interpretation – from your own (bio-, adoptive, – foster-, chosen or non-existent) parents to being a parent of your own. Parents are a topic for most people that is hard to shake off and often stays with you your whole life. They have molded us, they have supported and__or put us down, they were a model or are the opposite of how we want to be. They were never there or take too much room in your life. We often argue with them and we’re mourning when they die. It’s a topic that can go very deep emotionally, but can also stay at funny anecdotes about strange family traditions. Submissions can also deal with your own role as a parent, maybe about how you try to break through traditional gender stereotypes in education and division of labor and how it works or why it doesn’t work that well.

    Besides these ideas for topics we want to feature our usual formats as well:

  • Psyche tests
  • Photo love story
  • „Stories about embarrassing but funny moments
  • First time stories (which not only has to be about sex)
  • “in and out” lists
  • If you feel like contributing we would be very happy! And of course we are again also interested in submissions about all kind of topics! The submissions could be texts, comics, illustrations, photos, collages, … from a few lines to several A5 pages. And they really don’t have to be literary masterpieces. We are more interested in reports on personal experiences than in complex theoretical essays. You can publish totally anonymously or using a pseudonym. Despite our cover page and the Photo Love Story we unfortunately can only print black and white to save money and we can’t give you anything else despite our heartfelt thanks, all the fame of publishing in our low budget zine and maybe a free drink if we manage to organize a release party this time…

    Please send your contributions to brav_a@gmx.de!

    THANKS!!!

    Ps: If you feel like participating in the next photo love story, have a plot idea, or know the newest queer-feminist trends around the world please write us a message, as well! :)