[English below]

Suche nach Beiträgen für Brav_a #12!

Brav_a #12 Call

Die Brav_a ist ein queer-feministisches D.I.Y. (Do It Yourself) Zine, das sich im Stil einer Teenie-Zeitschrift teils ernst, teils ironisch mit Themen wie Liebe, Sex, (Körper-, Beziehungs-, Hetero-, Homo-) Normativität, Polyamorie, der queer-feministischen Szene und vielem mehr beschäftigt.

Das erste Heft erschien im Juli 2012, nun suchen wir schon für die 12. Ausgabe eure Beiträge! Sie können auf Englisch oder Deutsch, ernst oder witzig sein und sollten am besten sowohl für Teenager als auch erfahrene (Queer-) Feminist_innen verständlich sein. Die Deadline ist der 15. Mai 2019.

Wie immer könnt ihr uns Beiträge zu allen möglichen Themen schicken, aber wir haben uns auch wieder zwei Schwerpunktthemen ausgedacht: „Emotionale Arbeit“ und „Geschlechtskrankheiten“. Beides sind sehr offene Themen und welche Erfahrungen oder Gedanken ihr dazu mit uns teilen wollt, ist ganz euch überlassen!

Als Inspiration könnte das Thema „Emotionale Arbeit“ sich zum Beispiel um eure eigenen Erfahrungen hiermit drehen. Damit ist Arbeit gemeint, die verrichtet wird, wenn Menschen sich um andere kümmern und beispielweise für das Funktionieren einer Beziehung oder eines Haushalts sorgen, indem Konflikte angesprochen und gelöst werden. Habt ihr das Gefühl, häufig die Person sein zu müssen/sollen/wollen die sich um andere kümmert und nachfragt? Seid ihr die Person, die Kekse ins Büro stellt, damit die Atmosphäre gut ist? Denkt ihr alle Geburtstage im Freund*innenkreis mit, weil sie sonst von den anderen vergessen würden? Oder habt ihr stattdessen Strategien entwickelt solche Anforderungen (an euch selbst oder von anderen) zu unterlaufen. Was sind die Konsequenzen davon? Welche Wünsche und Fantasien habt ihr in Bezug auf emotionale Arbeit, was waren eure schönsten Erlebnisse hier? Wie sieht emotionale Arbeit in verschiedenen Kontexten aus, in der Schule, Familie, Beziehung, Ausbildung oder Arbeit? Wie sieht eure emotionale Arbeit im Umgang mit euch selbst aus, macht ihr sowas?

Das Thema „Geschlechtskrankheiten“ ist auch weit auslegbar – von eigenen Erfahrungen und Anekdoten zum Thema bis hin zu Geschichten über (Nicht-) Kommunikation über Geschlechtskrankheiten. Wir haben das Gefühl, dass es immer noch viele Tabus zu diesem Thema gibt, die durch die oftmals sehr abschreckend und klinisch angelegten öffentlichen Debatten und Schulinhalte eher befeuert als überwunden werden. Wie hängen Geschlechtskrankheiten und Gespräche hierüber mit Geschlecht zusammen. Über wessen Krankheiten wird gesprochen, über wessen weniger und was hat das alles eigentlich mit dem Internet zu tun? Was machen die öffentlichen Verhandlungen mit Krankheiten mit euch im Falle einer Diagnose und was passiert alles Gutes und Schlechtes um das Kranksein herum. Was unterscheidet Geschlechtskrankheiten von anderen Krankheiten?

Neben diesen Ideen für Schwerpunkte wollen wir aber auch sehr gerne wieder unsere klassischen Formate drin haben:

  • Psychotest
  • Foto-Love-Story
  • „Voll peinlich!“-Geschichten/li>
  • „Mein 1. Mal“-Geschichten (nicht nur auf Sex bezogen)/li>
  • „In & out“ Liste
  • Wenn ihr Lust habt dazu etwas zu schreiben, freuen wir uns auch sehr. Und natürlich sind auch alle anderen Themen super interessant. Die Beiträge können Texte, Comics, Illustrationen, Fotos, Collagen, … von ein paar Zeilen bis mehreren A5-Seiten sein. Und sie müssen wirklich keine literarischen Meisterwerke sein. Wir sind mehr an euren persönlichen Erfahrungsberichten interessiert, als an komplexen theoretischen Abhandlungen. Gerne völlig anonym oder mit Pseudonym. Außer der Foto-Love-Story und dem Cover können wir aus Kostengründen leider nur in Graustufen drucken. Und wie immer können wir euch nichts versprechen, außer dem Fame der Veröffentlichung…

    Beiträge bitte an brav_a@gmx.de senden.

    DANKE!!!!

    Ps. Nach dem großen Erfolg des Flirtzines wollen wir uns gern in ähnlicher Form einem anderen hot topic zu wenden und ein Zine gestalten, was sich mit dem Thema „Küssen“ beschäftigt. Analog zum Flirtzine wollen wir gern Überlegungen und Tipps zum Küssen zusammenbringen, wenn ihr da Ideen habt, schreibt uns gern einfach eine kurze Nachricht über FB, Twitter, per Mail oder seit neustem auch Instagram (abwohl das auch zu FB gehört und 1/4 des Redaktionsteam dagegen ist ;) ). Wir sind gespannt auf eure Ideen und Beiträge!

    [English]

    Call for submissions for Brav_a #12

    Brav_a is a queer-feminist D.I.Y. (Do It Yourself) zine in style of a teenmag which partly ironic, partly seriously deals with topics like love, sex (body-, relationship-, hetero-, homo-) normativity, polyamory and much more. (Zine? Queer-feminism?)

    Just recently we celebrated the release of our 11th issue. Now we’re already looking for contributions for our 12th issue! Contributions can be in English or German, serious or funny and should be understandable for teenagers as well as experienced (queer-) feminists. The deadline for the next issue is the 15h of May 2019.

    As always you can send us submissions about all kinds of issues, but we’ve again come up with two focus topics to jumpstart your inspiration: One is „emotional labor“, the other is „sexually transmitted infections (STIs)

    To give you an inspiration, your text could for example reflect your personal experiences in regard to emotional labor. It means labor that is performed when people care about others and for example make sure a relationship works or a household runs smoothly by addressing and solving conflicts. Do you have the feeling that you often have/want/are supposed to be the person who takes care about and checks in with others? Are you the person who buys cookies for the office to create a nice atmosphere? Are you the one who makes a mental note of all the birthdays in your circle of friends because otherwise the other people would forget them? Or have you instead developed strategies to avoid these kind of demands (from yourself or from other people)? What are the consequences? Which wishes and fantasies do you have in regard to emotional labor and what are your most awesome experiences with it? How does emotional labor look like in dfifferent contexts, in school, family, relationships, education or work? How do you deal with emotional labor in regard to yourself?

    The topic STIs is also pretty broad – from your own experiences and anecdotes on the topic to stories about (non)-communication about STIs. We have the feeling there are many taboos because of the often clinical and off-putting way they are discussed in school and society. How do STIs and conversations about them relate to gender? Whose diseases are discussed and whose not and what does it all have to do with the internet? How do you deal with a diagnose in light of the way STIs are publicly talked about? What kind of good and bad things can happen when you are diagnosed with a STI? What’s the difference between an STI and other diseases?

    Besides these ideas for topics we want to feature our usual formats as well:

  • Psyche tests
  • Photo love story
  • Stories about embarrassing but funny moments
  • First time stories (which not only has to be about sex)
  • “in and out” lists
  • If you feel like contributing we would be very happy! And of course we are again also interested in submissions about all kind of topics! The submissions could be texts, comics, illustrations, photos, collages, … from a few lines to several A5 pages. And they really don’t have to be literary masterpieces. We are more interested in reports on personal experiences than in complex theoretical essays. You can publish totally anonymously or using a pseudonym. Despite our cover page and the Photo Love Story we unfortunately can only print black and white to save money and we can’t give you anything else despite our heartfelt thanks and all the fame of publishing in our low budget zine…

    Please send your contributions to brav_a@gmx.de!

    THANKS!!!

    PS: After the success of our mini flirtzine we want to publish something similar abour the topic „kissing“. Like the flirtzine we want to collect thoughts and tipps surrunding kissing – if you have an idea just send us a measse through FB, Twitter, e-mail or most recently also instagram (even though it is also owned by FB and 1/4th of the editorial team is against using it ;) ) and . We are looking forward to your ideas and contributions!